Jahreshauptversammlung 2014 am 07.3.15

Am 07.03.2015 hielt der Musikverein Oberweier seine alljährliche Jahreshauptversammlung in der Waldsaumhalle ab. Zu Beginn der Versammlung begrüßte der 1. Vorsitzende Gereon Seemann alle anwesenden aktiven und fördernden Mitglieder. Danach spielten die Musikerinnen und Musiker zu Ehren der im vergangenen Vorstandsjahr verstorbenen langjährigen Mitglieder Günther Goldschmidt, Lioba Speck, Franz Westa, Reinhold Hitscherich, Jakob Petrov und seinem Ehrendirigenten Willi Müller das Musikstück „Ich hatt´ einen Kameraden“.

Anschließend berichtete der 1. Vorsitzende Gereon Seemann über die bevorstehenden Aktivitäten des Musikvereins in 2015. Auch in diesem Jahr will der Verein wieder verstärkt Jugendwerbung betreiben und dabei neben der Möglichkeit für Eltern und Kinder sich in den Proben der Jugendcombo über die Fördermöglichkeiten zu informieren, in Zusammenarbeit mit der Grundschule Oberweier eine Jugendwerbeaktion initiieren. Der Verein hofft, auch in diesem Jahr wieder einige Kinder und auch Eltern für den Musikverein gewinnen zu können.
Am kommenden Sonntag den 15.03.2015 veranstaltet der Musikverein seinen ersten Familienfrühschoppen in diesem Jahr mit Auftritten der Jugendcombos der benachbarten Vereine aus Sulzbach und Ettlingenweier sowie einem Gemeinschaftskonzert als Highlight. Der Event wird organisiert durch Sonja Hennhöfer.
Geprägt wird 2015 durch den 900 jährigen Geburtstag von Oberweier.
Der Musikverein wird hier sowohl am Festakt am 25.4.2015 als auch am Dorffest am 3./4.7.2015 aktiv teilnehmen. Der Verein wird einen eigenen Stand haben mit der musikalischen Unterstützung von Gastkapellen.
Nach dem Festakt im April wird der Verein den Austausch mit Étoges, Fèrebrianges und Broyes pflegen und einer Einladung zu einem gemeinsamen Wochenende über den 1.2.und 3. Mai nachkommen.
Schon jetzt lädt der Musikverein zu seinem Frühjahrskonzert am 16.5.2015 in der Waldsaumhalle ein. In Vorbereitung des Konzertes hat die Kapelle wieder 2 Probenwochenenden am 7./8.3.15 und am 9./10.5.15 in der Waldsaumhalle.
Am 31. Juli 2015 wird das 39. Strassenfest stattfinden. Geplant ist die musikalische Gestaltung mit 2 Gastkapellen. Weiterhin wird der Verein an verschiedenen Festen benachbarter Musikvereine, sowie auf den Jubiläen seiner Vereinsmitglieder spielen.
Am 27.3. wird der MVO ein Helferfest für seine treuen Helfer im Wendelinsaal veranstalten. In diesem Zusammenhang wirbt Herr Seemann dafür, den Verein tatkräftig zu unterstützen, z.B. bei Aufbau-, Abbauarbeiten, Theken- und Kassendiensten. Auch Mitbürger, welche nicht selbst zum Instrument greifen wollen aber dem Verein wohlgesonnen sind, sind als Helfer oder Vorstandsmitglieder jederzeit herzlich willkommen.
Am 18.10.2015 wird der Verein nochmal einen herbstlichen Frühschoppen veranstalten. Abhängig von der Ressonanz in 2015 sollen die Frühschoppen für 2016 auch eingeplant werden.
Das Spielen am Martinsumzug und am Heiligabend in der Kirche und am Marktplatz wird das Jahr 2015 abrunden.
Herr Seemann bedankte sich beim Dirigenten Herrn Michael Strobel für die unermüdliche Arbeit und große Geduld in den Proben, sowie bei Herrn Rolf Strobel für das Ordnen, Scannen und Bereitstellen der Noten. Den Musikerinnen und Musikern sowie den Helfern und Helferinnen des Musikvereins dankte er für Ihr Engagement und ihre tatkräftige Unterstützung. Zu guter Letzt dankte er auch dem Ortsvorsteher Wolfgang Matzka und der Stadtverwaltung sowie bei Frau Brill und Rainer Maisch für die wohlwollende Förderung und Unterstützung bei den verschiedenen Festen und der Überlassung der Waldsaumhalle.

Anschließend gab Florian Gräßer seinen Bericht als Kassier für das abgelaufene Jahr 2014 ab. Ihm wurde von den beiden Kassenprüfern August Weber und Rainer Maisch eine vorbildliche Kassenführung bestätigt.

Auch Musikervorstand Susanne Geiger berichtete über das Jahr 2014. Die Anzahl aktiver Musiker liegt dabei nach wie vor bei 20 Musikern. Die Kameradschaft unter den Musikerinnen und Musiker ist super und vielleicht findet sich zukünftig auch wieder die ein oder andere Verstärkung für das Stammorchester.

Es folgte der Bericht der Schritführerin Sarah Meyer. Zu Beginn des Jahres umrahmte der Verein einen Gottesdienst zum Gedenken verstorbener Mitglieder. Im Februar veranstaltete der Verein seinen ersten musikalischen Familienfrühschoppen in der Waldsaumhalle in Oberweier zusammen mit den Jugendgruppen der benachbarten Musikvereine aus Sulzbach, Ettlingenweier, Malsch, Neuburgweier und natürlich der Jugendcombo des MVO.
Nach einem Probewochenende fürs Frühjahrskonzert, Jahreshauptversammlung und einem Ständchen für Jubilar Walter Rübel im März fuhr im April eine kleine Abordnung des Musikvereins zu den Feierlichkeiten anlässlich des 40. Geburtstags der Partnerschaft zwischen Étoges, Fèrebrianges Beaunay und Oberweier nach Frankreich. Im Mai folgte dann nach einem zweiten Probewochenende das gutbesuchte traditionelle Frühjahrskonzert des MVO. Im Juni festigten sich die Bande der Jugendarbeit zwischen den benachbarten Vereinen mit einem Auftritt unserer Jugendcombo beim Jugendkapellennachmittag am Waldfest des Musikvereins Lyra Schöllbronn. Im Juli freuten sich die aktiven Musiker des Vereins auf ein Hüttenwochenende im Schwarzwald. Trotz mehr herbstlichem Wetter wurde gewandert und gegrillt und schöne Stunden in geselliger Runde verbracht. Es folgten Auftritte des MVO beim Sportfest des TSV Oberweier und bei der Hock am Rhein des Musikvereins Neuburgweier . Im August fand das 38. Straßenfest des MVO in Oberweier statt. Bei sommerlichen Temperaturen sorgten die Musikvereine Neuburgweier und Forchheim für musikalische Unterhaltung. Beim Marktfest in Ettlingen im August durften die Musiker des MVO dann wieder selbst zum Instrument greifen, bevor sie sich in die Sommerpause verabschiedeten. Weiter ging es am 12. Oktober mit der Herbstmatinée in der Waldsaumhalle, unterstützt vom Musikverein aus Mörsch. Es folgten ein Geburtstagsständchen für Jubilar Rolf Schulz und der traditionelle St. Martinsumzug der Kindergarten- und Grundschulkinder durch Oberweier unter Begleitung des MVO, sowie die Umrahmung der Feierstunde zum Volkstrauertag durch eine kleine Abordnung im November. Weihnachtliche Stimmung kam in der Vorweihnachtszeit auf mit Auftritten beim Sternlesmarkt in Ettlingen, dem Seniorennachmittag in der Waldsaumhalle sowie beim literarischen Adventskalender in Oberweier als die Judendcombo des MVO ein musikalisches Türchen öffnete. Nach einer Weihnachtsfeier der aktiven Musiker mit Kegeln im Clubhaus in Spessart wurde das Jahr abgerundet durch das erstmalige Begleiten der Christmette am Heiligabend in der Kirche mit dem anschließenden traditionellen Spielen von Weihnachtsliedern am Marktplatz.
Wie Jugendleiterin Sonja Hennhöfer berichtete, besteht die Jugendcombo derzeit aus 12 Mitgliedern. Verschiedene Auftritte wie beim Familienfrühschoppen des MVO, dem Frühjahrskonzert, dem Jugendkapellennachmittag am Waldfest des Musikvereins Lyra Schöllbronn oder die Teilnahme beim literarischen Adventskalender in Oberweier sowie gemeinsame Ausflüge der Jugendcombo ins Laserbase nach Karlsruhe oder einfach auch zum Eis Essen nach Ettlingen stärken den Zusammenhalt unter den Jugendlichen und sorgen für viel Spaß.

Der Vorstand wurde anschließend durch die Hauptversammlung unter der Leitung von Veronika Bauer und Franz Geiger entlastet.

Die aktiven Musikerinnen und Musiker beschlossen die Versammlung musikalisch.