Nachbetrachtung zum Musikfest

Einen geruhsamen Nachmittag konnten die Helfer des Musikfestes einlegen. Nur einige wenige Besucher weilten in der Waldsaumhalle um selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und andere Dinge zu verzehren. Schade, es macht viel Arbeit so ein Musikfest zu organisieren und es wird von der ortsansässigen Bevölkerung nicht angenommen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Positiv der Besuch über die Mittagszeit, gut auch das Ponyreiten (Dank an Viktoria und Karin Anger), das in der Zeit von 12.30 – 15 Uhr stattfand. Das Kinderschminken hätte auch einige Besucher mehr erwartet. Hier den beiden Visagisten Melanie Heinzler und Kerstin Eisele ein Dankeschön.

Die musikalischen Leistungen der Gastvereine waren auf hohem Niveau angesiedelt. Alle Musikrichtungen wurden von den Kapellen aus Bruchhausen, Linkenheim, Malsch und Sulzbach gestreift.

Den Helferinnen und Helfern einen besonderen Dank für die tolle Unterstützung, denn ohne sie wäre solch eine Veranstaltung nicht durchzuführen. Einen besonderen Dank an Frau Durm vom Creativ-Studio aus Malsch für das Ausschmücken des Foyers.

Nächster Termin: 25. Juli Straßenfest des Musikverein Oberweier.