Jahreshauptversammlung

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Rolf Strobel und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder schloss Strobel in seinem Bericht für das kommende Jahr den Dank für die vielen Helferinnen und Helfern, die Stadt für die Überlassung der Waldsaumhalle als Probenraum, die Ortsverwaltung und hier Herrn Seemannfür die problemlose Zusammenarbeit ein. Einen besonderen Dank richtete er an den Dirigenten Wilfried Pawlik für sein unermüdliches Arbeiten mit den Musikern.

Auch in diesem Jahr wird ein Schwerpunkt die Jugendarbeit sein, so Rolf Strobel. Schriftführer Gerfried Anger gab einen detaillierten Bericht über die eigenen Veranstaltungenim vergangenen Jahr. Er dankte im Namen des Vereins Rolf und Michael Strobel für ihr Engagement im Bereichder Jugendausbildung.

Kassier Peter Bergmann informierte ausführlich über die Finanzen während August Weber als Kassenprüfer dem Kassier eine vorbildliche und gewissenhafte Buchführung attestierte.

Norbert Heinzler berichtete als Musikervorstand über 40 Proben und 33 Auftritte, die im letzten Jahr absolviert werden mussten. Jugendleiterin Melanie Heinzler konnte mit Stolz von 28 Jungmusikern berichten, die in Ausbildung sind. Einige spielen schon im Seniorenorchester mit. Ortsvorsteher Robert Seemann nahm anschließend die Entlastung der Verwaltung vor, welche einstimmig ausfiel und er bedankte sich für das gute Miteinander zwischen Ortsverwaltung und dem Musikverein. Gleichzeitig wies er auf den gesellschaftlichen Aspekt hin, den der Musikverein mit seinen Veranstaltungen bewirke.

Die Termine für das kommende Jahr:

Am 12. April findet das Frühjahrskonzert in der Waldsaumhalle statt.

Die 30-jährige Partnerschaft zwischen Oberweier und Etoges/Ferebrianges/ Beaunne wird am 24. Mai gefeiert.

Für den 15. Juni ist das Musikfest geplant und am

25. Juli wird der Musikverein das Straßenfest veranstalten.

Vom 30. Oktober bis zum 2. November werden die Musikfreunde aus Etoges/Ferebrianges und Broyers zu einem Gegenbesuch in Oberweier erwartet.

Der Musikverein aus Malsch hat den Musikverein zu einem Doppelkonzert am 16. November nach Malsch eingeladen.